Vergangene Veranstaltungen

außerhalb der Reihe

  • Abschlussbericht StuVe Projekt 29.06.2022, 15.30h - 17.30h (HS 1)
  • Studierende Forschen (Tagung) 27.04.2022, 15.30h - 19.00h (HS 1) Programm
  • Dikussion des StuVe Projekts 21.05.2021, 10h-12h (zoom). Einladung.
  • Vorstellung erster Ergebnisse des StuVe Projekts (Studienverläufe und Studienerfahrungen in der Bildungswissenschaft), 09.04.2021, 10h-12h (zoom). Einladung
  • Netzwerktreffen Biographieforschung "Biography in Practice" (18. Workshop) 30.04.2021, 9.30h-13h. Programm

Jour fixe Bildungstheorie| Bildungspraxis

Third Mission Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Bildungswissenschaft

  • Programm SS2022 Validierung als Bildung: dialogische Validierungsformate in der Erwachsenenbildung
  • Programm WS21/22 Ästhetische Erfahrung und Kulturelle Bildung: die Erwachsenenbildung und die Kunst 
  • Programm SS2021 Emazipatorische Lernprozesse und kritische Bildung online? Corona und Digitalisierung: Grenzen, Möglichkeiten, Potenziale
  • Programm WS20/21 Vom Sinn und Eigen-Sinn allgemeiner Erwachsenenbildung
  • Programm SS2020 Vom Sinn und Eigen-Sinn allgemeiner Erwachsenenbildung (musste großteils ins WS20/21 verschoben werden)
  • Programm WS19/20 Erwachsenenbildung in Wissenschaft und Praxis. Geschichte(n) und Reflexionen einer anspruchsvollen Beziehung. Teil II
  • Programm SS2019 Erwachsenenbildung in Wissenschaft und Praxis. Geschichte(n) und Reflexionen einer anspruchsvollen Beziehung.
  • Programm WS18/19 Aktuelle Fragen der Politischen Bildung: Was bewegt moderne Gesellschaften?
  • Programm SS18 Sozialraum als Bildungsraum? Partizipation zwischen Steuerung und Emanzipation
  • Programm WS16/17 "Nirgendwo und überall zuhause" Migration, Erfahrung, Welten vermitteln
  • Programm SS16 Übergänge im Bildungssystem. Eine Forschungsperspektive auf Bildungsprozesse und ihre pädagogische Begleitung
  • Programm WS15/16 Kulturelle Bildung als gelebte Teilhabe an der Gesellschaft
  • Programm SS15 Lerntheoretische Zugänge in der Erwachsenenbildung. Etablierte Perspektiven und aktuelle Entwicklungen
  • Programm WS14/15 Die neue Qualität des Lernens: Lernergebnisorientierung, Validierung, Durchlässigkeit

Überblick zur Veranstaltungsreihe seit 2007

Herbstwerkstatt

  • 27.-29.09.2021 Herbstwerkstatt online (Universität Bielefeld)
  • 16.-21.09.2019 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 12.-17.09.2018 Herbstwerkstatt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 25.-30.09.2017 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 10.-14.09.2016 Herbstwerkstatt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Center for Migration, Education
  • 22.-25.09.2015 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 15.-20.09.2014 Herbstwerkstatt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Center for Migration, Education and Cultural Studies
  • 09.-17.09.2013 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 10.-15.09.2012 Herbstwerkstadt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Center for Migration, Education and Cultural Studies
  • 05.-09.09.2011 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 07.-11.09.2010 Herbstwerkstatt an der Universität Wien
  • 17.-21.04.2010 Frühjahrswerkstatt an der Universität Innsbruck

Werkstattgespräche

  • 06.05.2022 Werkstatt mit Stefan Wellgraf:(Un)Mögliche Biografien. Irritierende Lebensverläufe am rechten Rand.
  • 25.10.2019 Werkstatt mit Prof.Dr. Christine Riegel: Ambivalente Prozesse der Normalisierung im Kontext von Familie(nforschung). Zur (De-)Thematisierung queerer Familienkonzepte in pädagogischen Kontexten.
  • 07.12.2018 Werkstatt mit Dr. Phil C. Langer: Hoffnungen in Zeiten des Krieges: biographisches Agency bei Jugendlichen in Afghanistan
  • 27.04.2018 Gast: Giorgos Tsiolis. Vortrag: Drug Addiction Treatment as Biographical Work: The narrative construction of a non-addict identity.
  • 03.05.2016 Werkstatt mit Prof. Dr. Helmut Bremer: EINFÜHRUNG IN THEORIE UND PRAXIS DER „HABITUSHERMENEUTIK“
  • 20.05.2016 Prof. Dr. Helmut Bremer. Vortrag: GESELLSCHAFTSBILD, HABITUS UND WEITERBILDUNG Anlage einer Längsschnittstudie zur biographischen Bedeutung längerfristiger Weiterbildung
  • 11.12.2015 Gast: Prof. Dr. Michaela Köttig: Vortrag: Dialogische Biographiearbeit in herausfordernden Lebenslagen - Der Übergang aus der Schule in den Beruf Werkstattgespräch: Narrative Gesprächsführung und Fallrekonstruktive Analysen in der Beratungsforschung
  • 27.05.2015 Gast: Prof. Dr. Katharina Walgenbach. Vortrag: Soziale Privilegien und Antidiskriminierungspädagogik Werkstattgespräch: Präsentation der ersten Zwischenergebnisse des laufenden Forschungsprojekts.
  • 30.01.2015 Gast: Prof. Dr. Reinhardt Sieder. Vortrag: Autobiographie und Amtsgewalt - Theoretische Konzepte und empirische Funde zur Gewalt in Erziehungsheimen Werkstattgespräch: Mündliche Erzählungen und Dokumente der Fürsorgebehörde. Strategien der Fallkonstruktion aus kontradiktorischen Texten
  • 04.04.2014 Gast: Prof. Dr. Gerhard Riemann. Vortrag: Zur Rekonstruktiven Analyse, Kritik und Selbstkritik professionellen Handelns Werkstattgespräch: Ethnographische und Erzählanalytische Forschung in der sozialen Arbeit und andren Professionen
  • 31.01.2014 Gast: Prof. Dr. Christiane Hof (Universität Frankfurt am Main). Vortrag: Lernen im Lebenslauf Werkstattgespräch: theoretische Überlegungen und empirische Anschlussmöglichkeiten
     

Arbeitstagungen "Biographie und Gesellschaft"

  • 30.06. -02.07.2022 "Biographisches Wissen" als theoretisches Konzept und Forschungsansatz. Inter- und transdisziplinäre Perspektiven

  • 8.-10. November 2018 Studienverläufe und Studierendenerfahrungen in der Bildungswissenschaft
  •  

  • 17. -19. November 2016 Tagung zum 30jährigen Jubiläum der Sektion Biographieforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Bildung und soziale Ungleichheiten – Perpektiven sozialwissenschaftlicher Biographieforschung

  • 26.-28.11.2015 Doing Reflexivity in Research and Practice. Potentiale biographieanalytischer Ansätze in Forschung und Bildungspraxis30. Mai bis 01. Juni 2013  Bildungswege zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Biographische Ansätze in Forschung und Praxis

  • 23.-25.06.2011 Biographie und Gesellschaft. Ansätze und Perspektiven in der historisch-politischen Bildungsarbeit

Gender in der Bildungswissenschaft

  • 22.06.2022 Vortrag von Denise Bergold-Caldwell "Entstehungskontexte, Fragestellungen und Auseindersetzungen: Schwarze Weiblich*keiten. Intersektionale Perspektiven auf Bildungs- und Subjektivierungsprozesse"
  • 09.12.2021 Let's Talk und Vortrag von Lann Hornscheidt "Gender- was soll das ganze Theater?"
  • 10.06.2021 Gender in der Krise. Geschlechterkritische Perspektiven auf die Krise und ihre Effekte
  • 06.11.2019 Sexuelle Bildung in Schule und Lehre
  • 14.01.2019 Pädagogik und Exotik - The shape of your body
  • 27.09.2018 Kooperationsveranstaltung zusammen mit der Akademie der bildenden Künste: Vielfältige geschlechtliche und sexuelle Lebensweisen in der Bildungsarbeit-Didaktische Potenziale und Herausforderungen 
  • 27.06.2018 Teaching and Learning about Gender 
  • 07.06.2017 Forschen, Lehren und Studieren in/zu machtvollen Geschlechterordnungen
  • 19.10.2016 Eine kritische Perspektive in/auf Forschung und Lehre.

Gendertalks - In kooperation mit dem Referat Genderforschung

  • 27.06.2018 Geschlechterordnungen "under construction". Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Lehre und Forschung!
  • 06.12.2017 Urmila Goel (Berlin): Die (Un)Möglichkeiten diskriminierungskritischer Lehre
  • 27.01.2016 Maria do Mar Castro Verela (Berlin/Wien): Epidemischer Wandel und Gerechtigkeit