Univ.-Prof. Dr. Sabine Grenz

ab 1. April 2017 interdisziplinäre Professur Gender-Studies

Büroadresse:
Institut für Bildungswissenschaft
Sensengasse 3a
2. Stock Zi. O2.08
A-1090 Wien

Telefon: +43 1 4277 46715
Mobilphone: +43 664 60277 46715

E-Mail-Adresse: sabine.grenz@univie.ac.at

Sprechstunden: nach Voranmeldung bei Frau Patricia Stuhr (Sekretariat)
Tel. 01 4277 46751  oder per E-Mail: patricia.stuhr@univie.ac.at
In den vorlesungsfreien Zeiten finden keine Sprechstunden statt.

Lehrveranstaltungen an der Universität Wien
Veröffentlichungen, Aktivitäten: u:cris

Lehrkooperationen an der Universität Wien

Diese interdisziplinäre Universitätsprofessur ist an den folgenden drei Fakultäten eingerichtet:
Fakultät für Sozialwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaft, Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät.



Forschungsinteressen

  • Qualitativ-empirische Methodologie (insbesondere Diskursanalyse)
  • Gendermethodologie und -epistemologie
  • Gender, Diversität und Intersektionalität
  • Gender, Säkularität und Religion
  • Gender und Sexualität(en) (insbesondere im Zusammenhang mit kommerzieller Sexualität)
  • Historische Perspektiven auf Geschlechterkonstruktionen
  • Institutionalisierung und Wissenschaftsgeschichte der Gender Studies

Aktuelle Funktionen im akademischen Feld

  • Stellvertretende Vorständin des Instituts für Bildungswissenschaft
  • Ersatzmitglied im Kollegialorgan der Fakultätskonferenz
  • Projektleitung 10th European Feminist Research Conference (https://www.uni-goettingen.de/de/572444.html)
  • Mitglied im Herausgeberinnenkreis der Gender, Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft (https://www.gender-zeitschrift.de/index.php?id=redaktion)
  • Aktive Unterstützung des Open Gender Journals (Vorbereitung der Publikation der Ergebnisse der 10th European Feminist Research Conference  (http://www.opengenderjournal.de)


Lebenslauf


Aktuelle Publikationen

Benthaus-Apel, Friederike/Grenz, Sabine/Bücker, Nicola/Eufinger, Veronika/ Schöll, Albrecht, 2017, Wechselwirkungen: Geschlecht, Religiosität und Lebenssinn. Qualitative und quantitative Analysen anhand von lebensgeschichtlichen Interviews und Umfragen, Münster: Waxmann

Publikationen (pdf)


Qualifikationsarbeiten

Abgeschlossene Dissertationen

  • Sayani Mitra, "Risks and disruptions during commercial surrogacy in India", Universität Göttingen (Zweitbetreuung)
  • Ráhel K. Turai, "Shifting Gender in Desire. Narratives of bisexually changing attraction, practice, and subjectivity in present-day Hungary", CEU Budapest (3-monatiger Forschungsaufenthalt, Humboldt-Universität zu Berlin)

Laufende Dissertationen

  • Dominique Bauer:"Time to Step it Up for Gender Equality": Geschlechter*verhältnisse in der islambezogenen Lehre an Universitäten im deutschsprachigen Raum.

  • Boka En, "Means for changing the world:
Queer feminist activists, academics, and knowing/ acting, gemeinsam mit Ulrike Felt, Universität Wien

  • Kris Vera Hartmann, "Zwischen Emanzipation und Optimierung. Hormonelle Verhütung im Spannungsfeld von Wissen, Körper und Geschlecht", Universität Göttingen (Zweitbetreuung)

  • Jana Lou Herbst, Aus Fehlern (ver)lernen: "Das (Un)Mögliche – diversitätsorientierte und diskriminierungssensible Organisationspraxis. Eine Analyse und Vergleich von zwei Organisationen"

  • Neda Hodaei, "Beyond the Veiled Women: An Exploration of Embodiment During Labour and Birth Amongst Middle Eastern Women in German Context", Humboldt-Universität zu Berlin (Erstbetreuung)

  • Ksenia Meshkova, "Intimate Partner Violence in Modern Russia", Humboldt-Universität zu Berlin (Erstbetreuung)

  • Eva Schwarz, "Gaps in der klassischen Musiklandschaft – Werdegänge von Orchestermusiker_innen in Österreich aus intersektionaler Perspektive", gemeinsam mit Doris Ingrisch, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

 

Antrittsvorlesung am 29.1.2018

"Wissenschaftsforschung, Interdisziplinarität und Subjektivierungen.
Gender Studies als Kaleidoskop"

Antrittsvorlesung an der Universität Wien, Einladung und Programm (pdf)
Fotos Antrittsvorlesung: Prof. Sabine Grenz, Kleiner Festsaal, Forschungsverbund Gender and Agency, Grenz u. Boka En

 

 

Antrittsvorlesung Grenz Bildergalerie