Werkstatt Gespräch zu Theorie und Praxis bildungswissenschaftlicher Biographieforschung

mit Dr. Phil C. Langer, International Psychoanalytic University Berlin

 

Hoffnung in Zeiten des Krieges: biographisches Agency bei Jugendlichen in Afghanistan

Dr. Phil C. Langer ist Professor für Sozialpsychologie und Sozialpsychiatrie an der International  Psychoanalytic University Berlin. Er ist als assoziiertes Mitglied mit dem Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterforschung der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und zur Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität Frankfurt verbunden. In seinen aktuellen Forschungsprojekten geht er Erfahrungen von und Umgang mit Gewalt in Afghanistan und dem regionalen Kontext des Syrienkrieges nach.

Ort: Institut für Bildungswissenschaft,
1. Obergeschoss,
Hörsaal 1

Flyer