Konferenz Communicating with Diversity —Vielfalt in der Schule

Mittwoch, 19.02.2020

9:00-16:00; Sky Lounge, Oskar-Morgenstern-Platz 1

 

Vorträge sind auf Englisch, gleichzeitig werden Inhalte aber anschaulich mit Lernmaterialien, Bildern und Filmen präsentiert.

Dolmetsch in die Österreichische Gebärdensprache (ÖGS)

Die Konferenz hat zum Ziel Forschungsergebnisse der involvierten Institutionen und Schulen, der

  • Universität Wien & Lernwerkstatt Donaustadt (Österreich),
  • Pedagogical University of Cracow & Zespol Szkol Ogolnoksztalcacych nr 9 w Krakowie (Polen),
  • Vitautas-Magnus-University & Vilnius Balsiai Progymnasium (Litauen) und der
  • University of Lapland & Aleksanteri Kenan koulu (Finnland),

einer breiteren Personengruppe zugänglich zu machen. Der Schwerpunkt liegt hierbei darauf, was aus Umsetzung und Anwendung transformativer pädagogischer Methodik gelernt werden kann und welche Vorteile diese für die Praxis mit sich bringt. Forschungsergebnisse wie gelebte Schulpraxis werden hierbei unter Schwerpunktsetzung auf dem Konzept Universal Design for Learning (UDL) vorgestellt.

Bei UDL handelt es sich um ein methodisches Konzept zur Gestaltung bestmöglicher Lerngelegenheiten für alle Lernenden, das versucht allgemeine wie individuelle Barrieren für optimales Lernen zu identifizieren, zu verstehen und abzubauen bevor diese überhaupt negativ Einfluss auf den Lernprozess nehmen können. Dementsprechend versucht UDL die Frage zu beantworten oder anzugehen, wie Lernen gestaltet werden kann und soll, damit es von vornherein allen Kindern und Jugendlichen gleichermaßen offen steht.

Die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen in Schul-Settings, die von hoher Diversität geprägt sind,  wird hierbei mitgedacht. Insbesondere, aber nicht ausschließlich, bezieht sich dies auch auf den gewählten Fokus Lernende aus Familien mit Migrations- und Fluchterfahrung.


ANMELDUNG