Wissenschaftliches Praktikum zu Inklusiver Bildung, Raum und Differenz

02.02.2018

Haben Sie Interesse als Forscher*in in einem Projekt zu inklusiver Bildung aktiv zu werden?

Im Projekt werden unter einer raumtheoretischen Perspektive die Phänomene von Inklusion und Exklusion an fünf Neuen Mittelschulen (NMS) in Wien untersucht. Im Zentrum des Erkenntnisinteresses steht dabei das Geschehen im Unterricht, das über teilnehmende Beobachtungen erforscht wird. Zudem wird der Blickwinkel der Schüler*innen auf den schulischen Alltag im Klassenzimmer, aber auch den Gängen und Schulhöfen, erhoben. Dazu werden im Projekt partizipatorische Methoden aus der Humangeographie (z.B. Photovoice und Mapping) eingesetzt. Weiters werden Lehrer*innen mit Hilfe problemzentrierter Interviews befragt.

Neugierig geworden? Dann melden Sie sich bei

Dr. Tobias Buchner

Zimmer 03.09

tobias.buchner@univie.ac.at