Mag. Kathrin Trunkenpolz
T: +43-1-4277-46706

Kommentar: Institut für Bildungswissenschaft Zimmer C0629A Universitätsstr. 7 1010 Wien T: +43-1-4277-46788 F: +43-1-4277-46809

Sommersemester 2017
190083 SE BM 23 Forschungspraktikum - Annäherungen an das kindliche Erleben der Eingewöhnung in den Kindergarten.
Sommersemester 2016
190084 SE BM 25 Bachelorarbeit II - Regeln und Rituale im Übergang von familiärer zu außerfamiliärer Betreuung im Kindergarten
Trunkenpolz, K., Hover-Reisner, N., & Studener-Kuras, R. (2017). Der Weiterbildungsbaustein "Kindliche Entwicklung". in H. Dorenburg, C. Kaufmann-Reis, & W. Datler (Hrsg.), Praxisveränderung durch Weiterbildung: Konzeptuelles und Kasuistisches zur Steigerung der pädagogischen Qualität von Kindertagesstätten.
Trunkenpolz, K. (2015). "I wart auf an, der am ane am Schädl gibt, dann war's aus.": Zur Bedeutung des Schmerzlichen im Rahmen psychoanalytisch-orientierter Einzelfallforschung nach dem Tavistock-Konzept. in M. Fürstaller, W. Datler, & M. Wininger (Hrsg.), Psychoanalytische Pädagogik: Selbstverständnis und Geschichte. (S. 235-251). Opladen: Barbara Budrich.
Datler, W., Hover-Reisner, N., Datler, M., & Trunkenpolz, K. (2014). Observation according to the Tavistock model as a research tool: remarks on methodology, education and the training of researchers. Infant Observation: the international journal of infant observation and its applications, 17, 195-214. DOI: 10.1080/13698036.2014.977558
Trunkenpolz, K. (2012). Observing in Nursing Homes: The use of Single Case Studies and Organisational Observation as a Research Tool. in Infant Observation as a Research. Emotional Processes in Everyday Lives. (S. 160-170). London: Routledge.
Datler, W., & Trunkenpolz, K. (2012). Zwischen Teilhabe und Teilnahme: Methodologisches und Kasuistisches zum Wechselspiel von Abgrenzung und Verstrickung in einem geragogischen Forschungsprojekt. in E. Kleinau, & B. Rendtorff (Hrsg.), Eigen und anders - Beiträge aus der Geschlechterforschung und der Psychoanalytischen Pädagogik. (Band Band 2, S. 163-181). (Schriftenreihe der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Band 2). Opladen: Barbara Budrich.
Datler, W., Lazar, R. A., & Trunkenpolz, K. (2012). Lust und Leid im Erkunden der inneren Welt von Organisationen: Über Organisationsbeobachtung, institutionalisierte Abwehr und den Alltag im Pflegeheim. in G. Diem-Wille, & A. Turner (Hrsg.), Die Methode der psychoanalytischen Beobachtung : Über die Bedeutung von Containment, Identifikation, Abwehr und anderen Phänomenen in der psychoanalytischen Beobachtung. (S. 94-114). Wien: Facultas Verlags- und Buchhandels AG.
Trunkenpolz, K., & Datler, W. (2011). Trauerarbeit als Bildungsaufgabe im hohen Alter? Anmerkungen über Alter und Abwehr, Bildung und Forschung. in Reifungsprozesse und Entwicklungsaufgaben im Lebenszyklus. Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik 19. (S. 175-190). (Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik). Gießen: Psychosozial-Verlag.
Trunkenpolz, K. Die Bedeutung des ehemaligen Berufs für die Transitionen im Alter
Funder, A., Hover-Reisner, N., & Trunkenpolz, K. (2010). "If one wants to 'see' the unconscious, one can find it in the setting of Infant Observation..." Beiträge zum Einsatz des Beobachtens nach dem. in. B. Ahrbeck,. A. Eggert-Schmid Noerr,. U. Finger-Trescher, &. J. Gstach (Hrsg.), Psychoanalyse und Systemtheorie in Jugendhilfe und Pädagogik. (S. 167-208). (Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik). Gießen: Psychosozial-Verlag.
Datler, W., Trunkenpolz, K., & Ereky-Stevens, K. (2010). Zum Verhältnis zwischen Einzelbeobachtung nach dem Tavistock-Konzept und ethnographischen Beobachtungsmethoden. in. G. Schäfer, &. R. Staege (Hrsg.), Ethnographische Bildungsforschung. Weinheim: Juventa.
Datler, W., Ereky-Stevens, K., & Trunkenpolz, K. (2010). Vater, Mutter, Kind. Infant Observation als eine ethnographische Methode zur Erforschung von dyadischen und triadischen Beziehungserfahrungen im ersten Lebensjahr. in Frühkindliche Lernprozesse verstehen. Ethnographische und phänomenologische Beiträge zur Bildungsforschung. (S. 157-180). Weinheim: Juventa.
Trunkenpolz, K., & Datler, W. (Hrsg.) (2010). Schwerpunktheft "Alter" der Zeitschrift für Individualpsychologie. (Zeitschrift für Individualpsychologie). Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG.
Trunkenpolz, K., & Datler, W. (2009). Observation nach dem Tavistock-Konzept: Deutschsprachige Veröffentlichungen über Infant Observation und damit verbundene Varianten des psychoanalytischen Beobachtens. Eine kommentierte Bibliographie. in. G. Diem-Wille, &. A. Turner (Hrsg.), Ein-Blicke in die Tiefe. Infant Observation und ihre Anwendungen. (S. 233-252). Stuttgart: Klett-Cotta.
Trunkenpolz, K., Datler, W., & Lazar, R. A. (2009). An Exploration of the Quality of Life in Nursing Homes: The Use of Single Case and Organisational Observation in a Research Project. Infant Observation: the international journal of infant observation and its applications, 12(1), 63-82.
Funder, A., Datler, W., Trunkenpolz, K., & Hover-Reisner, N. (2009). Von der Infant Observation zur Altersforschung: Die Psychoanalytische Methode des Beobachtens nach dem Tavistock-Konzept im Kontext von Forschung. Zeitschrift für Individualpsychologie, 34(3), 330-351.
Trunkenpolz, K. Organisationsanalyse des Pflegeheims C.
Trunkenpolz, K. Die Schulung der Reflexionsfähigkeit von Angehörigen des Pflegepersonals in Aus- und Weiterbildungsgängen. Ein Beitrag zur Weiterentwicklung der Wiener Psychoanalytischen Pädagogik in Hinblick auf Fragen der Altersforschung.
Trunkenpolz, K. Organisationsanalyse des Pflegeheims A.
Datler, W., Hover-Reisner, N., Steinhardt, K., & Trunkenpolz, K. (2008). Zweisamkeit vor Dreisamkeit?: Infant Observation als Methode zur Untersuchung früher Triangulierungsprozesse. in F. Dammasch, D. Katzenbach, & J. Ruth (Hrsg.), Triangulierung: Lernen, Denken und Handeln aus pädagogischer und psychoanalytischer Sicht. (S. 85-110). Frankfurt am Main: Brandes & Apsel.
Trunkenpolz, K. (2008). Überlegungen zur Beziehungsgestaltung zwischen alten und pflegebedürftigen Menschen und deren Betreuungspersonen basierend auf psychodynamischen Einzelbeobachtungen nach dem Tavistock-Konzept. Heilpädagogik: Fachzeitschrift der Heilpädagogischen Gesellschaft Österreich, 51(5), 8-18.
Trunkenpolz, K. (2008). Lebensqualität im Pflegeheim. Eine qualitativ-empirische Einzelfallstudie basierend auf Beobachtungen nach dem Tavistock-Konzept. Konsequenzen für die geragogische Theorieentwicklung und die Ausbildung von Pflegepersonal im Altenbereich.. Postersitzung präsentiert bei 2. Internationales DoktorandInnenkolloquium "Psychoanalytische Forschung", Wien, Österreich.
Hover-Reisner, N. (AutorIn), & Trunkenpolz, K. (AutorIn). (2008). Psychoanalytische Beobachtung nach dem Tavistock-Konzept als Forschungsinstrument.: An Application of Infant Observation..
Trunkenpolz, K. (2007). Interaktionen zwischen Pflegenden und Personen mit Demenz. Ein pflegedidaktisches Konzept für Ausbildung und Praxis. Kohlhammer: Stuttgart. Dr. Med. Mabuse: Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe 168 (S. 55-56).
Trunkenpolz, K. (2007). Beziehungsgestaltung zwischen Pflegeheimbewohnern und Pflegepersonen. Eine psychoanalytisch-pädagogische Auseinandersetzung.. Postersitzung präsentiert bei Psychoanalytische Forschung. Internationales DoktorandInnenkolloquium, Kassel 2007, Kassel, Deutschland.
Trunkenpolz, K. (2007). Peters, M., Kipp, J. (Hrsg.): Zwischen Abschied und Neubeginn : Entwicklungskrisen im Alter. - Gießen 2002.. Zeitschrift für Individualpsychologie 32 2 (S. 194-196).
Trunkenpolz, K. (2006). Über aktuelle Publikationen zu verschiedenen Fragestellungen Psychoanalytischer Pädagogik. in. C. Büttner,. B. Müller, &. K. Steinhardt (Hrsg.), Kinder zwischen drei und sechs. Bildungsprozesse und Psychoanalytische Pädagogik im Vorschulalter. (S. 187-213). Psychosozial-Verlag.
Trunkenpolz, K. (2002). Männer als Väter / hrsg. von H. Walter. - Gießen 2002. Zeitschrift für Individualpsychologie 30 5 (S. 304-308).

Institut für Bildungswissenschaft

Sensengasse 3a
1090 Wien
Zimmer: C0629A

T: +43-1-4277-46706
F: +43-1-4277-846706

kathrin.trunkenpolz@univie.ac.at