Wiener Kinderkrippen Studie (WiKi): Die „Eingewöhnungsphase“ von Kleinkindern in Kinderkrippen

Wie erleben Kleinkinder die Eingewöhnungsphase in die Kinderkrippen?
Welche Zusammenhänge bestehen zwischen dem Belastungserleben der Kinder, den allgemeinen Qualitätsmerkmalen der Einrichtung und dem Verhalten der Eltern und Betreuerinnen?

Toddlers’ Adjustment to Out-of-Home Care

Toddlers’ adjustment to day care and its relation to the quality of care provided, care provider behaviour, parent behaviour and toddlers’ physical stress levels

Projektleiter:

Projektträger:

  • Forschungseinheit Psychoanalytische Pädagogik des Instituts für Bildungswissenschaft der Universität Wien
  • in Kooperation mit dem Institut für Entwicklungspsychologie und Psychologische Diagnostik der Universität Wien

Kurzbeschreibung:

For many infants and toddlers, their initial reaction to day care enrolment is characterised by insecurity, negative affect, and social withdrawal. Usually, infants’ and toddlers’ active and positive participation in their child care environment increases with time, replacing initial reactions of withdrawal and negativity. While this is a crucial developmental step for young children in child care, it has received little research attention, and there is only restricted research evidence about the factors which facilitate children’s successful transition from sole maternal to non-maternal day care. This study will investigate toddlers’ initial reaction to care and their patterns of behaviour change over the first months in care. More specifically, it will explore how toddlers’ behaviours in day care during their familiarisation phase relate to: (i) the general quality of their care environment, (ii) their experiences in one-to-one interactions with their care providers, (iii) parental behaviour before and during leave-taking, and (iv) their own physical stress levels. Furthermore, the study will investigate if and how children’s initial reaction to enrolment to care and their familiarisation over the first months in care relate to their social adjustment in day care ½ year and 1 year after their enrolment. On the basis of the study’s findings, thoughts on how to foster toddlers’ successful transition to day care will be brought forward and considerations will be made in regards to practitioner education and development.

Projektdauer:

2007–2012

ProjektmitarbeiterInnen:

Mag. Nina Hover-Reisner, Mag. Dr. Katharina Ereky-Stevens,
Mag. Antonia Funder, Mag. Maria Fürstaller,
Dipl.-Rehapsych. (FH) Tina Eckstein, 
Dr. Margit Datler, Univ.-Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig,
Mag. Dr. Michael Wininger, Jenny Hellenschmidt

Projektfinanzierung:

Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

weitere Informationen:

www.univie.ac.at/wiki-projekt

Publikationen:

Buch- und Zeitschriftenartikel:

Datler, W., Hover-Reisner, N., Datler, M.:

Toddlers’ relationships to peers in the processes of separation: from the discussion of observational accounts to the development of theory.

In: Infant Observation. The International Journal of Infant Observation and Its Applications, Vol. 18, 2015, 195-214, DOI: 10.1080/13698036.2015.1030188

Datler, W., Datler, M., Hover-Reisner, N., Trunkenpolz, K.:

Observation according to the Tavistock model as a research tool: remarks on methodology, education and the training of researchers.

In: Infant Observation. The International Journal of Infant Observation and Its Applications, Vol. 17, 2014, 195-214, DOI: 10.1080/13698036.2014.977558

Datler, W., Hover-Reisner, N., Fürstaller, M., Datler, M.:

Young Child Observation used as a research tool: investigating toddlers’ development in day care nurseries.

In: Adamo, S., Rustin, M. (Hrsg.): Young Child Observation. A Development in the Theory and Method of Infant Observation. Karnac: London, 2014, 274-294 (References of all chapters published in the book at pages 335-350)

Fürstaller, M., Hover-Reisner, N., Datler, M., Datler, W.:

Frühe Beziehungserfahrungen und die Entwicklung des Gemeinschaftsgefühls in der Kindertagesstätte (Kita). Ein Beitrag aus der Wiener Kinderkrippenstudie.

In: Zeitschrift für Individualpsychologie 39, 2014 (in Druck)

Schäufele, U.:

Die Bedeutung des Erlebens von Zweisamkeit für den Eingewöhnungsprozess eines Zwillingskindes in die Kinderkrippe. Einblicke in die Konzeption und in die Ergebnisse einer Einzelfallstudie.

In: Wininger, M., Datler, W., Dörr, M. (Hrsg.):Psychoanalytische Pädagogik und frühe Kindheit (Band 4 der Schriftenreihe der Kommission Psychoanalytische Pädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft [DGfE]). Verlag Barbara Budrich: Opladen u.a., 2013, 145-158

Datler, W., Funder, A., Hover-Reisner, N., Fürstaller, M., Ereky-Stevens, K.:

Eingewöhnung von Krippenkindern: Forschungsmethoden zu Verhalten, Interaktion und Beziehung in der Wiener Kinderkrippenstudie.

In: Viernickel, S., Edelmann, D., Hoffmann, A., König, A. (Hrsg.): Krippenforschung. Methoden, Konzepte, Beispiele. Reinhardt: München u.a., 2012, 59-73

Datler, W., Ereky-Stevens, K., Hover-Reisner, N.:

Toddlers' transition to out-of-home day care: Coming to terms with a new care environment.

(in prep.)

Datler, M., Datler, W., Fürstaller, M., Funder, A.:

Hinter verschlossenen Türen. Über Eingewöhnungsprozesse von Kleinkindern in Kindertagesstätten und die Weiterbildung pädagogischer Teams.

In: Dörr, M., Göppel, R., Funder, A. (Hrsg.): Reifungsprozesse und Entwicklungsaufgaben im Lebenszyklus. Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik 19. Psychosozial-Verlag: Gießen, 2011, 30-54

Datler, W., Fürstaller, M-., Ereky-Stevens, K.:

Der Übergang in die außerfamiliäre Betreuung: Der Beitrag der Kleinkinder zum Verlauf von Eingewöhnungsprozessen.

In: Kißgen, R., Heinen, N. (Hrsg.): Familiäre Belastungen in früher Kindheit: Früherkennung, Verlauf, Begleitung, Intervention. Stuttgart: Klett-Cotta, 2011, 205-228

Datler, W., Datler, M., Funder, A.:

Struggling Against a Feeling of Becoming Lost: A Young Boy’s Painful Transition to Day Care.

In: Infant Observation. The International Journal of Infant Observation and its Applications 13 (Heft 1), 2010, 65-87

Datler, W., Datler, M., Hover-Reisner, N.:

Von den Eltern getrennt und doch nicht verloren. Annäherungen an das Alltagserleben von Krippenkindern unter dem Aspekt von Bildung.

In: Schäfer, G.E., Staege, R., Meiners, K. (Hrsg.): Kinderwelten - Bildungswelten. Unterwegs zur Frühpädagogik. Cornelsen: Berlin, 2010, 83-94
[Verzeichnis der im Artikel zitierten Literatur: 171-172]

Datler, W., Hover-Reisner, N., Fürstaller, M.:

Zur Qualität von Eingewöhnung als Thema der Transitionsforschung. Theoretische Grundlagen und forschungsmethodische Gesichtspunkte unter besonderer Bezugnahme auf die Wiener Krippenstudie.

In: Becker-Stoll, F., Berkic, J., Kalicki, B. (Hrsg.): Bildungsqualität für Kinder in den ersten drei Jahren. Cornelsen: Berlin, 2010, 158-167
[Verzeichnis der im gesamten Band zitierten Literatur: 252-265]

Funder, A.:

Zur Bedeutung von Übergangsobjekten als Trennungshilfe für Kinder in Kinderkrippen und Kindergärten.

In: Zeitschrift für Individualpsychologie 34 (Heft 4), 2009, 432-459

Hover-Reisner, N., Funder, A.:

Krippenbetreuung im Fokus der Psychoanalytischen Pädagogik. Psychoanalytisch-pädagogische Beiträge zum Thema "Außerfamiliäre Betreuung von Kleinkindern".

In: Datler, W., Steinhardt, K., Gstach, J., Ahrbeck, B. (Hrsg.): Der pädagogische Fall und das Unbewusste. Psychoanalytische Pädagogik in kasiustischen Berichten. Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik 17. Psychosozial-Verlag: Gießen, 2009, 169-200

Diplomarbeiten:

Datler, K.:

Die Krippen-Skala KRIPS-R als Verfahren der Wiener Kinderkrippen Studie

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Mag. Dr. Katharina Ereky-Stevens. abgeschl. März 2012)

Aigner, K.:

„Altersgemischte und offene Gruppen in Kindertages-stätten – Darstellung und Analyse der vorliegenden Publikationen und ihrer Ergebnisse unter besonderer Berücksichtigung der Methodenkritik“.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Mag. Dr. Katharina Ereky-Stevens; Mitbetreuung: Mag. Antonia Funder, abgeschl. September 2011)

Binder, B.:

„Pädagogische Interaktionsqualität und die ErzieherIn-Kind-Bindung während der Eingewöhnungsphase von Kleinkindern
in die institutionelle Fremdbetreuung".

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig; Mitbetreuung: Mag. Maria Fürstaller, abgeschl. Oktober 2011)

Blümel, R.:

Der Stoff, aus dem ein Drama wird. Eine Einzelfallstudie zur Bedeutung von Beziehungserfahrungen für die Entwicklung psychischer Strukturen und Bewältigung der Eingewöhnung
eines Krippenkindes mit sozial-emotionalen Problemen.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. November 2011)

Drucker, J.:

Qualitätsbegriffe und -konzepte im Bereich der institutionellen Kleinkindbetreuung. 

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Dr. Michael Wininger, abgeschl. Frühjahr 2011)

Eder, K.:

Videographie im Forschungsprojekt die „Wiener Kinderkrippenstudie“. Eine Studie zur Konzeption und zum Einsatz einer eigens entwickelten Form von Videobeo-bachtung und Videoanalyse unter forschungsmethodischer Perspektive.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Februar 2011)

Kirnstötter, E.:

"Still leidende Kinder" in der Wiener Kinderkrippenstudie. 

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Maria Fürstaller, abgeschl. März 2011)

Maier, Ch.:

Der Zusammenhang zwischen Kinderkrippeneintritt und sozialemotionalen Auffälligkeiten am Beispiel der Wiener Kinderkrippenstudie (WiKi).

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig; Mitbetreuung: Mag. Antonia Funder, abgeschl. März 2011)

Maier, K.:

Der Mütter-Fragebogen als Verfahren der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. März 2011)

Mikikits, N.:

Zum Aspekt des kindlichen Erlebens im Kontext institutioneller außerfamiliärer Fremdbetreuung: Eine Analyse ausgewählter psychoanalytischer Fachzeit-schriften. 

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Dr. Michael Wininger, abgeschl. Frühjahr 2011)

Neunteufl, B:

Abschied und Bewältigung.   
Die Bedeutung des elterlichen Abschiedsverhaltens für das kindliche Erleben von Trennung in der Abschiedssituation und vom Getrenntsein am Vormittag in der Krippe während der Eingewöhnung.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Antonia Funder, abgeschl. Jänner 2011)

Pfundner, H.:

„Bin schon ganz groß geworden!“
Eine Auseinandersetzung mit dem Entwicklungsprozess eines Integrationskindes beim Übergang von der Kinder-krippe in den Kindergarten. Eine Einzelfallstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Antonia Funder, abgeschl. April 2011)

Schäufele, U.:

Auf der Suche nach Zweisamkeit. Eine Einzelfallstudie über das Erleben und die Bewältigung eines Zwillingskindes von Trennung und Getrennt-Sein von seinen primären elterlichen Bezugspersonen, sowie seiner Suche nach Zweisamkeit in der Kinderkrippe. 

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Frühjahr 2011)

Schultes, H.-M.:

Das Temperament des Kleinkindes und seine Rolle in der Eingewöhnung in die Kinderkrippe.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig; Mitbetreuung: Mag. Maria Fürstaller, abgeschl. Frühjahr 2011)

Votava, A.:

Mädchen sind anders - Buben auch: Überlegungen zu Unter-schieden in den Eingewöhungsverläufen von Buben und Mädchen bei Eintritt in die Kinderkrippe hinsichtlich Affekt, Interesse sowie sozialem Kontakt und möglichen Zu-sammenhängen mit Unterschieden im Verhalten von Pädagoginnen gegenüber Mädchen und Buben. 

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Frühjahr 2011)

Winkler, Ch.:

Die Toddler Temperament Scale als Forschungsinstrument
in der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Februar 2011)

Bruha, S.:

Die Eingewöhnungsphase von Kleinkindern in die Kinder-krippe: Eine Analyse deutsch- und englischsprachiger Krippenliteratur hinsichtlich Kriterien und Indikatoren einer ‘gelungenen’ Eingewöhnung sowie förderlicher Faktoren für die Eingewöhnung.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. September 2010)

Geiderer, D.:

Soziale Ungleichheit und Qualität in Kinderkrippen am Beispiel der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig; Mitbetreuung: Dr. Michael Wininger, abgeschl. Mai 2010)

Hellenschmidt, J.:

Kuno Bellers Entwicklungstabelle als Untersuchungs-instrument in der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Oktober 2010)

Jedletzberger, A.:

„Vom Trennen, Getrenntsein und der Entdeckung der
anderen“. Eine Einzelfallstudie zur Bedeutung von Beziehungs- und Interaktionserfahrungen für die Bewäl-tigung von Trennung und Getrenntsein von den Eltern bei Eintritt in eine altersgemischte Kindergartengruppe.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. Juni 2010)

Köllinger, N., Nigm, M.:

Die Anwendung von Kuno Bellers Entwicklungstabelle im Forschungskontext: Eine methodenkritische Betrachtung des Prozesses der Datengewinnung und der Datenaus-wertung mit dem Verfahren „Kuno Bellers Entwicklungs-tabelle“ im Rahmen der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler; Mitbetreuung: Mag. Nina Hover-Reisner, abgeschl. April 2010)

Pruscha, P.:

Der soziale Austausch zwischen Kindern in der Einge-wöhnungsphase in Kinderkrippen im Zusammenhang mit der sicheren Pädagogin-Kind- Bindung.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Mag. Dr. Katharina Ereky-Stevens; Mitbetreuung: Mag. Antonia Funder, abgeschl. August 2010)

Vonbun, K.:

Erzieherinnenverhalten im Bereich institutioneller
Kleinkindbetreuung. Eine empirische Untersuchung zum Zusammenhang von Erzieherinnenverhalten und Berufser-fahrung am Beispiel der Wiener Kinderkrippenstudie (WiKi).

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig; Mitbetreuung: Dr. Michael Wininger, abgeschl. August 2010)

Weizsaecker, E.:

Ein Tiger im Schildkrötenpanzer? Vom Beobachten zum Verstehen stiller Bewältigung von Trennung und Getrennt-Sein. Über die Bedeutung des auffallend stillen Verhaltens
eines 2 Jahre und 2 Monate alten Jungen während der Eingewöhnung in die Kinderkrippe. Eine Einzelfallstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Juli 2010)

Bock, A.:

Halt mich fest! Über die Bedeutung des Erlebens von Halt bei der Bewältigung von Trennung und Getrennt-Sein in der Kinderkrippe. Einzelfallanalyse eines zweijährigen Mädchens in der Kinderkrippe.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. April 2009)

Ganser, L.:

Kindliche Copingstrategien beim Eintritt von Kleinkindern in Kinderkrippen.

Diplomarbeit am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg (Betreuerin: Univ.Prof. DDr. Lieselotte Ahnert, abgeschl. Juli 2009)

Heiss, E.:

Allein auf weiter Flur. Über die Bedeutung von fixen Strukturen im Alltag des Kindergartens und in Beziehungen. Eine Einzelfallstudie über einen zweijährigen Jungen und dessen Auseinandersetzung mit dem Erleben der Trennung von primären Bezugspersonen.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. September 2009)

Kaltseis, R.:

Was hat ein Krippenkind in der Eingewöhnungsphase davon, selbstständig zu sein? – Eine Einzelfallstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Oktober 2009)

Schwediauer, L.:

Die Bedeutsamkeit der Geschwisterbeziehung für die kleinkindliche Bewältigung von Trennung und Getrenntsein von den Eltern am Übergang in die außerfamiliäre institutionelle Betreuung. Eine Einzelfallstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Juni 2009)

Trauner, Ch.:

Der Zusammenhang zwischen dem Temperament des
Kindes und seinem Bindungsverhalten zur
Bezugspädagogin in der Wiener Kinderkrippenstudie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Univ.Doz. Mag. Dr. Tamara Katschnig, abgeschl. Dezember 2009)

Funder, A.:

Übergangsobjekte als Trennungshilfe für Kinder in Kinderkrippen und Kindergärten. Eine Analyse deutschsprachiger Fachliteratur unter Einbeziehung erster Beobachtungsmaterialien aus der Wiener Kinderkrippen Studie.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Jänner 2008)

Posterpräsentationen:

Funder, A., Fürstaller, M., Hover-Reisner, N., Wininger, M. (2011):

Die Bedeutung von Beziehungserfahrungen im Prozess der Eingewöhnung in die Kinderkrippe. Einblick in erste Ergebnisse der Wiener Kinderkrippenstudie.

Posterpräsentation (Präsentation Maria Fürstaller) am 19. Februar 2011 im Rahmen der GAIMH-Jahrestagung "Was Kinder (über)leben lässt - die Liebe als Wirkfaktor in der frühen Kindheit" an der Universität Wien, 17.-19. Februar 2011

Funder, A., Fürstaller, M., Hover-Reisner, N., Wininger, M.:

Toddlers' Transition to Out-of-Home Care. Design, Aims an first Results of an ongoing study.

Posterpräsentation (Präsentation Antonia Funder & Maria Fürstaller) am 1. Juli 2010 im Rahmen des "12th World Congress of the World Association for Infant Mental Health" (WAIMH) in Leipzig, 29. Juni - 3. Juli 2010

Funder, A., Fürstaller, M., Hover-Reisner, N.:

Zur Triangulation von Young Child Observation und Videographie unter dem Anspruch ethnographischen Forschens. Forschungsmethodologische Aspekte der "Wiener Kinderkrippenstudie".

Posterpräsentation am 26. November 2009 im Rahmen der Tagung "Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. Felder - Theorien - Methodologien" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, 26.-28. November 2009

Hover-Reisner, N., Funder, A.:

Die Wiener Kinderkrippenstudie: Die Eingewöhnung von Kleinkindern in die Kinderkrippe. Einblick in zwei Teilprojekte einer empirischen Untersuchung im Schnittfeld von quantitativer und qualitativer Forschung.

Kurzpräsentation am 20. November 2009 im Rahmen der Kooperationstagung der Robert Bosch Stiftung und der Kommission "Pädagogik der Frühen Kindheit" der DGfE zum Thema "Kinderkrippen - Krippenkinder. Forschung zur institutionellen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren" in der Bosch Repräsentanz Berlin, 19.-20. November 2009

Eckstein, T., Hover-Reisner, N., Ahnert, L., Datler, W.:

Changing child - care provider relationships as related to child’s age.

Präsentation am 3. April 2009 im Rahmen eines Postersymposiums des „Society in Research for ChildDevelopment SRCD Biennal Meeting” in Denver, Colorado, USA, 2.-4. April 2009

Hover-Reisner, N.:

Wie erleben Kleinkinder den Einstieg in die Kinderkrippe? Eine empirische Untersuchung im Schnittfeld von qualitativer und quantitativer Forschung.

Kurzpräsentation am 12. September 2008 im Rahmen des „Internationalen Doktorandenkolloquiums: Psychoanalytische Forschung“ an der Universität Wien, 12.-13. September 2008

Eckstein, T., Hover-Reisner, N.:

Die Wiener Kinderkrippenstudie: Die Eingewöhnungsphase von Kleinkindern in die Kinderkrippe.

Posterpräsentation am 12. Juni 2008 im Rahmen der „4. Europäischen Fachkonferenz für Familienforschung“ an der Universität Wien

Vorträge:

Datler, W.:

Wider die Angst der Vereinnahmung durch die Wissenschaft. Anthropologische und forschungsmethodische Anmerkungen zur Wiener Kinderkrippenstudie (WiKi)

Vortrag am 20. März 2014 im Rahmen der "Sechsten Theoriewerkstatt" der Kommission "Pädagogik der frühen Kindheit" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema "Kind - Kindsein - Kindheit" in Fulda, 20.-21.März 2014

Datler, W., Hover-Reisner, N.:

Qualifizierung, Individualisierung und LehrerInnenbildung neu: Über Dilemmata der gegenwärtigen und Perspektiven der künftigen Ausbildung von ElementarpädagogInnen.

Vortrag am 30. Oktober 2013 im Rahmen der Jahrestagung der "Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB)" zum Thema "Bildung im Zeitalter der Individualisierung" an der Universität Innsbruck, 29.-31. Oktober 2013

Hover-Reisner, N.:

Der Einsatz von "Young Child Observation" als Forschungsmethode.

Vortrag am 12. Oktober 2013 im Rahmen des Workshops "Psychoanalytische Forschung am Beispiel der Wiener Kinderkrippenstudie (WiKi)" der Herbsttagung der Kommission Psychoanalytische Pädagogik der "Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)" in Kooperation mit dem "Arbeitsbereich Psychoanalytische Pädagogik des Instituts für Bildungswissenschaft der Universität Wien" zum Thema "Zur Geschichte und zum Selbstverständnis Psychoanalytischer Pädagogik" an der Universität Wien, 11.-12. Oktober 2013

Datler, W.:

Ist der Ausbau von Krippenplätzen recht und billig? Über Erfordernisse, Möglichkeiten und Probleme von pädagogischer Qualität in Kindertagesstätten.

Plenumsvortrag am 27. September 2013 im Rahmen der 18. Jahrestagung der "German Speaking Association for Infant Mental Health (GAIMH)" in Oberursel zum Thema "Frühe Kindheit unter Optimierungsdruck - und nie mehr Zeit für Bullerbü? Seelische Gesundheit von Säuglingen, Kleinkindern und professionell Handelnden in einer verunsicherten Gesellschaft", 26.-28. Septebmer 2013.

Datler, W.:

Frühe Adaptionsprozesse als elementare Bildungsprozesse: Einblicke in Prozesse der "Eingewöhnung" von Kleinkindern in die Kinderkrippe.

Vortrag am 13. März 2012 im Rahmen des Symposiums "Kleinkinder als Grenzgänger zwischen familiärer und außerfamiliärer Bildung" im Rahmen des 23. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema "Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge" in Osnabrück, 12.-14. März 2012

Datler, W.:

Die Eingewöhnung in die Kinderkrippe als Bildungsaufgabe: Über Ergebnisse und Folgerungen aus der Wiener Krippenstudie.

Vortrag im Rahmen des Internationalen Kongresses "Bildung global: Kinderbildung im internationalen und nationalen Fokus" veranstaltet von der Abteilung Bildung des Amts der Tiroler Landesregierung in Innsbruck am 24. September 2011

Fürstaller, M., Hover-Reisner, N., Datler, M., Datler, W.:

The Development of Social Involvement in Day Nurseries.
The Contribution of Children and Adults towards
Overcoming Early Separation Processes.

Vortrag am 16. Juli 2011 im Rahmen des "25th International Congress of Individual Psychology" zum Thema "Separation - Trauma - Development. 100 Years of Individual Psychology" in Wien, 14.-17. Juli 2011

Funder, A.:

Trennung, Bewältigung und Eingewöhnung. Zum Erleben von Kleinkindern beim Eintritt in die Kinderkrippe – Einblicke in die Wiener Kinderkrippenstudie.

Gastvortrag am 2. Dezember 2010 an der Universität Innsbruck

Funder, A.:

"Ich seh, ich seh, was Du nicht siehst ..." 
Videoanalyse als Methode zur Untersuchung von Eingewöhnungsprozessen in die Kinderkrippe.

Gastvortrag am 2. Dezember 2010 im Rahmen des Seminars „Betreute Forschungspraxis“ an der Universität Innsbruck

Datler, M., Fürstaller, M.:

Verschlossene Türen. Bemerkungen zur Bedeutung von Beziehungserfahrungen zur "Eingewöhnung" eines Buben in die Kinderkrippe.

Vortrag im Rahmen des Jour Fixe des Wiener Arbeitskreises für Psychoanalyse (WAP) am 4. November in Wien. Ort: 1010 Wien, Salzgries 16/3a

Datler, W., Datler, M.:

Separation, relatedness and affect regulation: Helpful and restraining factors in processes of toddlers' transition from home-care to out-of-home care.

Vortrag am 2. Juli 2010 im Rahmen des Symposiums "Infants in the nursery: Researching and managing the intense emotions evoked in nursery interactions with infants, parents and staff" am "12. World Congress of the World Association of Infant Mental Health (WAIMH)" in Leipzig, 29. Juni - 3. Juli 2010

Hover-Reisner, N., Datler, M.:

Die "Eingewöhnungsphase" als Gegenstand qualitativer Forschung.

Vortrag im Workshop "Young Child Observation in der Wiener Kinderkrippenstudie: Der Einsatz des Beobachtens im Kontext von Forschung" am 8. Mai 2010 im Rahmen des Symposiums "Ein-Blicke in die Tiefe. Die Methode der psychoanalytischen Säuglingsbeobachtung und ihre Anwendungen" am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung der Alpen Adria Universität Klagenfurt (Standort Wien), 7.-8. Mai 2010

Hover-Reisner, N., Datler, M.:

Young Child Observation in der "Wiener Kinderkrippenstudie".

Arbeitsgruppe am 8. Mai 2010 im Rahmen des Internationalen Symposiums "Ein-Blicke in die Tiefe. Die Methode der psychoanalytischen Säuglingsbeobachtung und ihre Anwendungen. Innere Welt: Erfahren - Erforschen - Verstehen" an der Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF)/Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung Wien, 7.-8. Mai 2010

Hover-Reisner, N., Funder, A., Fürstaller, M., Datler, W.:

Erste Ergebnisse der Wiener Kinderkrippenkrippenstudie.

Vortrag am 1. März 2010 im Rahmen der Veranstaltung "Von der Forschung zur Praxis: Erste Ergebnisse der Wiener Kinderkrippenstudie und deren Konsequenzen für die Aus- und Weiterbildung" an der Universität Wien

Hover-Reisner, N.:

Die Wiener Kinderkrippenstudie: Beforschung von Eingewöhnung als Übergang in die Kindertageseinrichtung.

Vortrag am 22. Februar 2010 im Rahmen des Symposiums "Forschungsgrundlagen von Bildung und Förderung" (Band 3: "Erforschung kindlicher Bildungsprozesse") der Tagung "Bildung und individuelle Förderung in Kindertageseinrichtungen und Schulen"  des Centrums für Bildungs- und Unterrichtsforschung (CeBu) der Universität Hildesheim, 22.-23. Februar 2010

Fürstaller, M., Funder, A., Hover-Reisner, N., Katschnig, T., Wininger, M.:

"Vom Sprechen in fremden Zungen …". Oder: Über Herausforderungen im Kontext interdisziplinärer Forschung und Dissemination.

Vortrag am 10. Februar 2010 im Rahmen des 2. Symposiums "Multiperspektivisches Arbeiten in bildungswissenschaftlichen Feldern" an der Universität Wien

Ahnert, L.:

Krippenforschung multimethodal und interdisziplinär: Methoden und Befunde der Wiener Krippenstudie.

Vortrag am 19. November 2009 im Rahmen der Kooperationstagung der Robert Bosch Stiftung und der Kommission "Pädagogik der Frühen Kindheit" der DGfE zum Thema "Kinderkrippen - Krippenkinder. Forschung zur institutionellen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren" in der Bosch Repräsentanz Berlin, 19.-20. November 2009

Funder, A., Fürstaller, M.:

Multiperspektivische Zugänge zur Erforschung der Eingewöhnungsphase von Kleinkindern in die Kinderkrippe – Die Wiener Kinderkrippenstudie.

Vortrag (Präsentation Maria Fürstaller) am 10. Oktober 2009 im Rahmen der Jahrestagung der NachwuchswissenschaftlerInnen der Kommission "Pädagogik der frühen Kindheit" in der Sektion Sozialpädagogik der DGfE zum Thema „Forschung in der Frühpädagogik – Aktuelle Projekte und Perspektiven“ an der Universität Bamberg, 9.-10. Oktober 2009

Datler, W., Datler, M., Hover-Reisner, N:

Structure, relationship and development: An ethnographic view on every day life in a nursery and it's impact on children's development.

Vortrag am 29. September 2009 im Rahmen des Symposiums "Ethnographic research and the Tavistock approach: The investigation of young children’s developments in the nursery" der European Conference on Educational Research (ECER) zum Thema "Theory and Evidence in European Educational Research" an der Universität Wien, 28.-30. September 2009

Hover-Reisner, N., Eckstein, T., Funder, A., Fürstaller, M., Wininger, M.:

Toddlers' Adjustment to Out-of-home Care. Methodical aspects concerning the measuring of the quality of pedagogical work in day nurseries.

Research Workshop am 28. September 2009 im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER) zum Thema "Theory and Evidence in European Educational Research" an der Universität Wien, 28.-30. September 2009

Fürstaller, M., Funder, A.:

Research on early education in pre-school. Toddlers' Adjusment to Out-of-Home Day Care - A videobased Exploration.

Vortrag am 26. September 2009 im Rahmen der Pre-Conference der European Conference on Educational Research (ECER) zum Thema "Theory and Evidence in European Educational Research" an der Universität Wien, 25.-26. September 2009

Datler, W., Datler, M., Funder, A.:

Struggling against the feeling of becoming lost: A young boy's painful transition to day care.

Vortrag am 28. August im Rahmen der "5th International Conference for Teachers of Infant Observation: Infant Observation in a Globalised World" am Tavistock Centre in London, 27.-29. August 2009

Wininger, M., Fürstaller, M., Funder, A., Hover-Reisner, N.:

"Denn die [Daten-]Quelle kann nur gedacht werden, insofern sie fließt." Oder: Zur Thematik und Problematik des Zusammenführens von Daten aus unterschiedlichen Quellen.

Vortrag und Workshop am 3. Juli 2009 im Rahmen des Symposiums "Multiperspektivisches Arbeiten in bildungswissenschaftlichen Feldern. Ein Symposium zur Diskussion forschungsmethodischer Fragen im Kontext laufender Projekte" an der Universität Wien, 2.-3. Juli 2009

Datler, W., Hover-Reisner, N.:

Kriterien von "gelungener Eingewöhnung" im Krippenbereich: Bildungswissenschaftliche Begründung und empirische Untersuchung im Rahmen der Wiener Kinderkrippenstudie (WiKi).

Vortrag am 24. Juni 2009 im Rahmen des Fachforums "Übergänge und Eingewöhnung" am Fachkongress "Bildungsqualität für Kinder unter drei Jahren. Chance und Herausforderung für Familie und Gesellschaft" des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München, 23.-24. Juni 2009

Datler, W., Funder, A., Fürstaller, M.:

Die Eingewöhnung von Kindern in die Kinderkrippe - ein Bildungsprozess?

Vortrag am 19. Juni 2009 im Rahmen der Tagung "Videobasierte Methoden der Bildungsforschung: Sozial-, kultur- und erziehungswissenschaftliche Nutzungsweisen" an der Universität Hildesheim, 19.-20. Juni 2009

Fürstaller, M.:

„Zur Eingewöhnung von Kleinstkindern in die Kinderkrippe – Einblicke in die Wiener Kinderkrippenstudie“

Vortrag am 9. Juni 2009 im Rahmen des vom FWF initiierten Projektes „Wahlfach: Wissenschaft“ an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik (BAKIP), 1070 Wien zu den Themen „Wissenschaftliche Methoden der Wiener Kinderkrippenstudie“ und „Hilfreiche Faktoren zur Eingewöhnung in die Kinderkrippe"

Datler, W., Hover-Reisner, N.:

Wie erleben Kinder die "Eingewöhnung" in die Kinderkrippe? Erste Einblicke in ein interdisziplinäres Forschungsprojekt.

Vortrag am 12. Jänner 2009 vor dem Österreichischen Verein für Individualpsychologie

Datler, W., Hover-Reisner, N.:

Multiperspektivische Zugänge zur Erforschung der Eingewöhnungsphase in die Kinderkrippe.

Vortrag am 19. März 2008 im Rahmen des Forschungsforums „Die Eingewöhnunsphase von Kleinkindern in die Kinderkrippe: Die Wiener Krippenstudie“ am 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema „Kulturen der Bildung“ an der Technischen Universität Dresden, 16.-19. März 2008

Datler, M., Wininger, M., Trunkenpolz, K.:

Von der Einzelfallbeobachtung nach dem Tavistock-Konzept zur Einzelfallstudie im Wiener Krippenprojekt.

Vortrag am 19. März 2008 im Rahmen des Forschungsforums „Die Eingewöhnunsphase von Kleinkindern in die Kinderkrippe: Die Wiener Krippenstudie“ am 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema „Kulturen der Bildung“ an der Technischen Universität Dresden, 16.-19. März 2008

Ereky-Stevens, K., Datler, W., Funder, A.:

Die videounterstützte Erforschung des Zusammenhangs zwischen kindlichen Interaktionserfahrungen und Verhaltensveränderungen.

Vortrag am 19. März 2008 im Rahmen des Forschungsforums „Die Eingewöhnungsphase von Kleinkindern in die Kinderkrippe: Die Wiener Krippenstudie“ am 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema „Kulturen der Bildung“ an der Technischen Universität Dresden, 16.-19. März 2008

Ereky-Stevens, K., Hover-Reisner, N.:

Angloamerikanische Forschungen zur aktiven Teilnahme von Kleinkindern an frühen Bildungsangeboten.

Vortrag am 18. März 2008 im Rahmen der Arbeitsgruppe „Kleinkinder in Kinderkrippen: Annäherungen an frühe Beziehungs- und Bildungsprozesse “ am 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema „Kulturen der Bildung“ an der Technischen Universität Dresden, 16.-19. März 2008

Wininger, M., Datler, M., Trunkenpolz, K.:

Diskrepanzen zwischen den allgemeinen Qualitätsmerkmalen von Krippen und den Beziehungserfahrungen einzelner Kinder.

Vortrag am 18. März 2008 im Rahmen der Arbeitsgruppe „Kleinkinder in Kinderkrippen: Annäherungen an frühe Beziehungs- und Bildungsprozesse “ am 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema „Kulturen der Bildung“ an der Technischen Universität Dresden, 16.-19. März 2008

Datler, W.:

Kindliches Bedürfnis und Autonomieentwicklung. Über Loslösung, Eingewöhnung und die Komplexität früher Beziehungsprozesse.

Plenumsvortrag im Rahmen der Fachtagung „Bildung und Bedürfnis. Kindheit heute“ an der Hochschule Darmstadt (Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit) am 28. November 2007

Folgende Veröffentlichungen zur Thematik entstanden am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien im Vorfeld des Forschungsprojektes:

Wottawa, K.:

Beziehungserfahrungen eines Zweijährigen in der Krippe und im Kindergarten - Eine Untersuchung zur "Eingewöhnungsphase" in der Kinderkrippe.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Dez. 2007)

Ahmadi-Rinnerhofer, L.:

„Der Treibstoff, der den Motor zum Laufen bringt. “ Das Erleben und Bewältigen von Trennung eines 15 Monate alten Kindes ab dessen Eintritt in die Kinderkrippe. Eine Untersuchung unter Einsatz der Methode der Infant Observation nach dem Tavistock Konzept.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Nov. 2007)

Twrdy, K.:

Die Eingangsphase in die Kinderkrippe: Über das Erleben 1- bis 2jähriger Kinder während dieser Zeit und Hilfestellungen durch Eltern und Erzieher.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuer: Ao Univ.Prof. Dr. Wilfried Datler, abgeschl. Sept. 2003)

Datler, W., Ereky, K., Strobel, K.:

Alleine unter Fremden. Zur Bedeutung des Trennungserlebens von Kleinkindern in Kinderkrippen.

In: Datler, W., Eggert-Schmid Noerr, A., Winterhager-Schmid, L. (Hrsg.): Das selbständige Kind (Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik 12). Psychosozial-Verlag: Gießen, 2001, 53-77

Strobel, K.:

Das Trennungserleben von Kindern im zweiten Lebensjahr beim Eintritt in eine Kinderkrippe.

Diplomarbeit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien (Betreuerin: Dr. Kornelia Steinhardt; abgeschl. April 2001)