Dr. Renate Baumgartner


Institut für Bildungswissenschaft
Sensengasse 3a
2. Stock Zi. O2.07
A-1090 Wien

Telefon: +43 1 4277 46716
E-Mail-Adresse: renate.baumgartner@univie.ac.at

Sprechstunde: nach Absprache


Lebenslauf

Renate Baumgartner ist Gastwissenschaftlerin der Universität Wien am Institut für Bildungswissenschaft. Ihr Forschungsfokus ist die Lebenswelt bisexueller/plurisexueller Personen in Österreich. Themen ihrer Forschung sind u.a. sexuelle Identitäten/Begehren, romantische Beziehungen und soziale Netzwerke.

Sie hat an der Universität Wien Pharmazie studiert und in den Naturwissenschaften promoviert. Später war sie Projektmanagerin in der pharmazeutischen Forschung und klinischen Entwicklung von Medizinprodukten.

Publiziert hat sie zu folgenden Themen und in folgenden Disziplinen: in den Sozialwissenschaften zu Bisexualität und nicht-monogamen Beziehungsformen. In den Lebenswissenschaften zu Naturprodukten, die bei Diabetes Typ 2 Verwendung finden. In der Medizin in den Bereichen Ophthalmologie, Orthopädie und ästhetischen Dermatologie.
Sie hat u.a. bei folgenden Konferenzen vorgetragen: https://nmciconference.wordpress.com/programme/

Lehrtätigkeiten an der Universität Wien (2007-2010) und an der Medizinischen Universität Wien (2016/2017: www.meduniwien.ac.at/web/studierende/service-center/zusaetzliches-kurs-und-aktivitaetsprogramm/gender-diversity/vergangene-vorlesungen/).
Sie wurde u.a. bei folgenden Veranstaltungen als Expertin zu den Themen Bisexualität und Polyamorie eingeladen: https://www.studyinmanchester.com/events/bisexual-pansexual-omnisexual-a-european-workshop-on-fluid-and-non-binary-identities-p369981
https://polyamorie.univie.ac.at/wissenschaft/praesentation-medienanalyse/
https://www.vfw.or.at/index.php/event/feminismen-diskutieren-bisexuell-in-wien-agency-diskriminierung/


Aktuelle Publikationen:

Sozialwissenschaften   (peer-reviewed)


Baumgartner R. (2017). “I think that I’m not a relationship person”: Bisexual women’s accounts of (internalised) binegativity in non-monogamous relationship narratives. Psychology of Sexualities Review, Winter, 8(2), 25-40.
https://www.vfw.or.at/wp-content/uploads/2017/11/Baumgartner-R_POSR_2017_Internalised-binegativity-1.pdf

Sozialwissenschaften   (non peer-reviewed)

Baumgartner R. (2016). Awakening of the bi*movement. Fiber, Werkstoff Für Feminismus Und Popkultur, 25, 29–31. Reprinted in (2016/2017). Centaurus Magazine
http://www.academia.edu/35239158/Awakening_of_the_bi_movement

Baumgartner R. (2018). Visible Lesbians- Invisible Bisexuals? Bisexual Women Quarterly, 36(3), 22.
http://biwomenboston.org/wp-content/uploads/2018/05/BWQ_Summer-2018.pdf

Baumgartner R. (2018). Imagining Bisexual Futures… . Bisexual Women Quarterly, 36(1), 18-19.
http://biwomenboston.org/wp-content/uploads/2017/11/Winter-2018.pdf

Baumgartner R. (2017). Bisexual women and trauma: Findings from “The National Intimate Partner and Sexual Violence Survey”. Bisexual Women Quarterly, 35(3), 18-19.
http://biwomenboston.org/wp-content/uploads/2017/06/Summer_2017.pdf

Publikationen (pdf)

Schwerpunkte:

  • Sexualitäten und Gender
  • Sexuelle Minderheiten, im speziellen Personen mit nicht-monosexuellen/plurisexuelle/bisexuelle/pansexuellen Identitäten und Erfahrungen
  • (marginalisierte) Beziehungsformen
  • Identität/Begehren
  • Diskriminierung
  • Soziale Netzwerke
  • Familiensoziologie
  • Narrative Forschungsmethoden
  • Intersektionalität