Urmila Goel (Humboldt-Universität Berlin)

GENDER TALKS

06. Dezember 2017

Hörsaal 1

Sensengasse 3a

Die (Un)Möglichkeiten diskriminierungskritischer Lehre

Diskriminierungskritische Lehre will dem entgegenwirken und die Reproduktion von Machtungleichheiten möglichst vermeiden. Dies stellt Lehrende vor große Herausforderungen. Im Vortrag werden die (Un)Möglichkeiten diskriminierungskritischer Lehre diskutiert und dabei wird insbesondere das Konzept der Fehlerfreundlichkeit vorgestellt. Dieses soll ermöglichen, die Reproduktionen von Machtungleichheiten zu thematisieren und zu bearbeiten.

Organisation:
Sushila Mesquita (Referat Genderforschung) und Rosemarie Ortner (Institut für
Bildungswissenschaft, Abteilung Bildung und Beratung im Lebenslauf)

Flyer