Schreibaufruf "Lern- und Bildungswege"

08.09.2016

Kooperationsprojekt mit der „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ (Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien)

 

Welche Rolle „Lernen“ und „Bildung“ im Leben spielt und in welcher Weise Erfahrungen damit in Lebensgeschichten thematisiert werden, dies markiert ein zentrales Interesse (auto-)biographischer erziehungswissenschaftlicher Forschung. Anhand eines Schreibaufrufs, verfasst von Mitarbeiterinnen des Arbeitsbereich „Bildung und Beratung im Lebenslauf“ (Univ-Prof. Bettina Dausien, Mag. Julia Demmer) und Mag. Günter Müller (Leiter der „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“), werden seit April 2013 autobiographische Texte gesammelt und für Forschung und Lehre genutzt. Bisher wurden rund 60 Texte eingeschickt.

Hier finden Sie den Schreibaufruf. Wir laden Sie herzlich ein, selbst einen Beitrag einzusenden. Dieser Aufruf steht Interessierten aller Altersgruppen offen.

Zum Schreibaufruf